Login

Artikel

KFA2 Geforce RTX 2080 OC

KFA2 Geforce RTX 2080 OC - Die günstigste 2080, aber der Konkurrenz ebenbürtig

KFA2 versucht es über den Preis: Die KFA² RTX 2080 OC ist die günstigste RTX 2080 im Test und beweist, dass es auch preiswerter ohne große Abstriche geht.

Die KFA2 RTX 2080 OC ist im Vergleich zur 2080-Konkurrenz relativ günstig. Wir klären, wo Käufer Abstriche hinnehmen müssen.

Der Hersteller KFA2 ist bekannt für im Konkurrenzvergleich preiswerte Grafikkarten und bleibt seiner Linie auch bei Nvidias neuer RTX-2000-Serie treu: Die

KFA2 Geforce RTX 2080 OC

beweist im Test, dass Custom Designs auch zum verhältnismäßig kleinen Preis größtenteils ebenbürtig sind.

Der TU104-Grafikchip der KFA2 RTX 2080 OC ist ab Werk übertaktet, der Boost-Takt ist um 75 MHz auf 1.785 MHz angehoben. Im Vergleich zu den bisher getesteten Modellen taktet das Custom Design von KFA2 mit 25 MHz weniger knapp unterhalb der RTX 2080 Founders Edition 1.800 MHz), der Unterschied zu Zotacs AMP

Edition und MSIs Duke 8G OC

fällt mit 45 beziehungsweise 60 MHz ebenfalls gering aus.

Die weiteren technischen Eckdaten sind allesamt identisch. Auch die KFA² RTX 2080 OC besitzt 8 GByte GDDR6-Videospeicher mit einer effektiven Taktrate von 14 GHz, Strom bezieht das Custom Design mithilfe von je einem 6- und 8-Pol-Stromstecker.

Bei der Kühlung orientiert sich KFA2 bei Nvidias Referenzkarte, so ist die RTX 2080 OC ebenfalls mit zwei 90 Millimeter großen Axial-Lüftern sowie einem die gesamte Platine einnehmenden Radiator samt Vapor Chamber bestückt. Da die Partnerkarte ebenfalls die Referenz-Platine der FE von Nvidia nutzt, bleibt die RTX 2080 OC ähnlich kompakt wie die Founders Edition und belegt nur zwei Slots im Gehäuse.

Das Custom Design präsentiert sich in schlichtem Schwarz, um die RGB-Beleuchtung aber besser hervorzuheben, verpasst KFA2 der Grafikkarte eine durchsichtige Lüfterabdeckung aus Kunststoff, die sich wenig wert anfühlt, die Optik bei eingeschalteter Beleuchtung jedoch eindrucksvoller macht.

Quelle: www.gamestar.de


Micha1960   26. Oktober 2018    12:49    Allgemein    0    25   



Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2: Das müsst ihr über das Western-Spiel wissen

Plattformen

„Red Dead Redemption 2“ wurde bisher nur für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One angekündigt, sehr zum Ärger vieler PC-Spieler. Es bleibt aber noch ein klitzekleiner Funken Hoffnung, denn auch schon „GTA V“ (das letzte Spiel von Rockstar) erschien erst nur für Konsolen, kam knapp zwei Jahre später dann aber doch noch für den PC raus.

Enttäuschte PC-Spieler haben bereits eine Petition auf change.org ins Leben gerufen, mit der sie Rockstar Games zum Umdenken bewegen wollen. Mehr als 65.300 Unterstützer haben zum aktuellen Zeitpunkt die Petition schon unterschrieben.

Release

„Red Dead Redemption 2“ wird am 26. Oktober 2018 für PlayStation 4 und Xbox erscheinen.

Handlung/Gameplay

Die Handlung von „Red Dead Redemption 2“ wird vor den Ereignissen aus „Red Dead Redemption“ spielen. Schauplatz ist Amerika im Jahr 1989. Die Handlung fasst Rockstar Games wie folgt zusammen:

Was das Gameplay angeht, so erwartet den Spieler wieder eine offene Spielwelt im Wilden Westen. Also quasi „Grand Theft Autos“ mit Pferden, Revolvern und Kautabak sowie einem stärkeren Fokus auf der Story.

Quelle :https://www.metal-hammer.de


Micha1960   26. Oktober 2018    08:33    Allgemein    0    13   



XLRSTATS

Statistik
Online: 3
Heute: 3
Gestern: 37
Monat: 1012
Jahr: 15939
Registriert: 24
Gesamt: 15939
Online
User: 1

Gäste: 2
SHOUTBOX
Dr.Snake:
16.12.2018 01:03
Nabend
Micha1960:
15.12.2018 08:56
guten Morgen Freunde
ACDC Leberwurst:
15.12.2018 07:53
Moinsen zusammen
ACDC Leberwurst:
14.12.2018 10:05
Alles,Alle s Gute unserem Partner und Freund FZ-Rebell